Das Schwarze Gold der Gärtner

Wurmhumus - dieser Wunderstoff ist um ein Vielfaches fruchtbarer als Gartenkompost. Die Humus-Biobox produziert ihn in Reinform.

Es ist schon erstaunlich: was nochwenige Wochen vorher Kartoffelschale, Apfelrest oder Kaffeesatz war, ist mit Hilfe von Kompostwurm & Co. zu Humuserde geworden. Die Umsetzung geht so schnell voran, dass man die Umwandlung täglich beobachten kann.

Der Wurmhumus ist ein feinkrümeliges, schwarzbraunes Substrat, das wie gute Gartenerde aussieht und angenehm nach Waldboden duftet. Er ist faktisch nichts anderes als die Ausscheidungen der Würmer und ihrer Helfer. Und genau das macht diesen Stoff so wertvoll. Denn im Wurmdarm werden die organischen Reste von einem Millionenheer von nützlichen Bakterien und Rottepilzen verdaut und gleichzeitig mit diesen Winzlingen angereichert.

Für die Pflanzen ist der Wurmhumus so kostbar, weil die biochemisch aufgeschlossenen Nährstoffe der organischen Reste in Humuskomplexe fest und dauerhaft verbaut werden. Nur die Feinwurzeln der Pflanzen können aus dem Wurmhumus passend genau das herauslösen, was sie gerade brauchen, und davon ist reichlich vorhanden.

Der Wurmhumus ist damit ein ausgesprochener Langzeitdünger und eines der kostbarsten natürlichen Substanzen, die die Natur hervorbringt.

Mit der Humus-Biobox haben Sie die Möglichkeit, stets neuen, frischen Wurmhumus zu produzieren - ob nun für den eigenen Bedarf (Zimmer- bzw. Balkonpflanzen, eigener Garten) oder für den Schrebergarten des befreundeten Nachbarn.